Märchen

Februar 2008

Es gibt schwierige Themen und es gibt sehr schwierige Themen. Märchen war - so wunderschön es auch sein mag -  ein sehr schwieriges Thema. Es musste Mit “Es war einmal...” beginnen und durfte höchstens fünf Seiten lang sein. Wilhelm Kern war der erste, der sich dieser Herausforderung stellte. Mit einer absolut grandiosen, wenn auch leicht gemogelten Geschichte.  Nicht gemogelt hat dagegen Julia, die ein richtiges Märchen schrieb. Mit einem weiteren Märchen überrasche uns Ludwig, den wir hiermit als neuen Schreiber herzlich willkommen heißen. Der Redaktionspreis (irgendwas muss man ja tun, wenn man schon mit dem Schreiben in Verzug ist) geht an Anik Sonnenblum, die diese wirklich schwierige Aufgabe unserer Meinung nach am märchenhaftesten gemeistert hat. Ein wenig den verschobenen Termin  verpasst (Trödler, elende!) haben Annes schönes Märchen ebenso wie Michaels Märchen von Erna und dem Kobold.

Märchen
lesen gelb
lesen gelb
lesen gelb
lesen gelb lesen gelb
lesen gelb lesen gelb
lesen gelb
lesen gelb
lesen gelb lesen gelb
lesen gelb

Das Märchen vom Jungen und den Wölfen

Erna und der Kobold

Der Feuerjunge und der Tapferkeitsfelsen

Beinhacki.pdf (eigentlich eine der tollsten Geschichten überhaupt, aber Smiley-Abzug, weil’s am Thema vorbei ist)

Prinzessin Luzie und der Schmied

Die kleine Fred und der dunkle See

Das letzte Märchen

Beton

Robert

Arthur D. Flint

Anne

Wilhelm Kern

Julia

Ludwig

Anik Sonnenblum

Thomas Brenner

------------------------- X ------------------------------------------------------

Geschichten  Forum  Thema  Neues  Verteiler  Chat  Autoren  Hausordnung  Impressum